Eine inspirierende Fotochallenge: 

https://royusch-unterwegs.com/2021/03/28/projekt-wochentliche-fotochallenge-10/


 


Es geht hier nicht nur um dieses Auto – nein, es scheint eine ganze Ära zu Ende zu gehen. Man kann es sich heute kaum noch vorstellen; aber es gab eine Phase, in der eine pferdelose Zeit herbeigesehnt wurde. Vor hundert Jahren donnerten Droschken und mehrspännige Fuhrwerke durch die Städte und transportierten Menschen und Waren. Pferdemist verbreitete nicht nur Gestank, sondern zog Insekten aller Art an und verursachte Infektionen und Krankheiten wie Typhus. In einer New Yorker Studie aus dem Jahr 1900 fand man heraus, dass jährlich 20.000 Todesfälle von Pferdemist verursacht wurden.
In Basel waren die Straßen dermaßen von Mist übersät, dass man eine Verschmutzung des Grundwassers befürchtete.
Jede Nacht waren Fuhrwerke unterwegs, um den Unrat aus der Stadt zu schaffen. Man verbrachte den Mist auf gesonderte Felder, wo er sich zu schlammigen, stinkenden Halden türmte.

Erlösung brachten erst die elektrische Straßenbahn und – mit der Erfindung des Benzinmotors – das Auto.
Und wer hätte das gedacht? Es sollte soweit kommen, dass sich fast jeder in den industrialisierten Staaten ein Auto leisten konnte und nicht nur das –
es löste bei vielen Begeisterung aus, es wurde Kult 

Jetzt im 21. Jahrhundert sollen Elektrofahrzeuge die Lösung sein. Es wird ruhiger auf unseren Straßen werden und die Luft noch ein wenig besser – doch welche Büchse der Pandora werden wir nun öffnen? Solange der mobile Teil der Welt so viel wie möglich mobil sein möchte – und das in tonnenschweren Fahrzeugen – wird eine Büchse nur durch die andere vertauscht. Und Pandora scheint noch einige in ihrer Höhle zu haben.

 

 

20 Gedanken zu “Vergänglich – Rolands Fotochallenge

  1. Tolle Challenge und tolles Foto hier ! Das mit den Pferdefuhrwerke wusste ich nicht aber klar wenn man darüber nachdenkt versteht man manches !
    Die Flexibilität hat unser Leben verändert und ja als ich geboren wurde war es nicht selbstverständlich das jeder ein Auto hatte. Wenn dann hatte man max. 1 Auto und das war der ganze Storz der Familie. Heute sieht es so aus dass pro Haushalt mind 2 Fahrzeuge ihr eigen nennen. Für Kinder bzw. junge Erwachsene mit 18 Jahren gehört das eigene Auto zur Selbstverständlichkeit. Über Sinn oder Unsinn lässt sich streiten aber das Auto gehört zu unserem alltäglichen Leben dazu. Ob es nun ein Benzinmotor ist oder ein Elektrofahrzeug, ich bin mir sicher an der Menge der Fahrzeuge wird sich nichts ändern. Elektrofahrzeug ja oder nein wird man erst in Jahren ein Urteil fällen können. Ich denke wir müssten in erster Linie mit unserem Verbrauchsverhalten etwas ändern um vielleicht die Menge der LKW zu reduzieren. Solange Amazon ect. solche enorme Steigerungsraten zu verzeichnen haben wird sich aber auch hier nichts verändern. Jede Online-Bestellung wird über die Strasse geliefert !!

    Gefällt 2 Personen

          1. nachdem ich beruflich mit sowas täglich konfrontiert werde und das seit viele Jahren weiß ich von was ich rede !
            Es ist blanker Unsinn wie sich unser Wirtschaft organisiert hat. Alles wird auf die Verkehrsträger verlagert und das geht meiner Meinung auch nicht mehr lange gut !
            Hier muss komplett umgedacht werden. Wenn Waren innerhalb von 24 Std. nicht ausgeliefert werden wird von Bandstillstand geredet. Eine Entwicklung die mich seit Jahren beunruhigt aber wir Dienstleister sind auch selber schuld weil wir alles unmögliches möglich machen !

            Gefällt 1 Person

            1. ja da hast du vermutlich Recht ! Ich weiß es interessiert niemand ! Jeder Privatmann möchte in den Geschäften volle Regale sehen, Online Bestellung bitte am nächsten Tag im Briefkasten oder vor der Türe liegen haben usw. Wie das ermöglicht wird macht man sich nicht mal ansatzweise Gedanken ! Im Gegenteil man schimpft über verstopfte Autobahnen, nervige Fahrer, volle Parkplätze auf den Raststätten usw. und nicht zu vergessen über den Klimawandel ! Hier beim Kaufverhalten wird der auf einmal unwichtig hauptsache ich habe meinen Artikel 1-Euro billiger übers Netz bestellt. Dast ist die Realität und der Wahnsinn !

              Gefällt mir

    1. Genau das wird die nächste Büchse der Pandora, an der wir gerade den Deckel lüpfen. Es ist ja nett, wenn das mit den E-Fahrzeugen hier funktionieren würde. Alles wäre möglicherweise sauber und leise; aber wir steht es mit der Produktion? Es sind andere Länder, die den Dreck haben. Und man stelle sich vor, jeder Verbrenner-Motor würde durch ein e-Auto ersetzt … reichen die Rohstoffe? Wenn wir recyceln … wo kommt der Energiebedarf dafür her? Würde das alles mir einem System funktionieren, das nur auf Wachstum basiert?
      Da gibt es noch jede Menge Fragen zu beantworten.
      Liebe Grüße
      Sabine

      Gefällt 2 Personen

  2. Vielen Dank Sabine, dass auch du wieder mit einem ganz tollen Beitrag bei meiner „Vergänglichkeit“-Challenge dabei bist 😊
    Erst hat man die Generation mit den Pferdekutschen verdammt, dann kamen die Benzin-/Dieselautos mit ihren Schadstoffausstoß und jetzt???? Was wird man in ein paar Jahren zu den E-Autos sagen? Noch wissen wir es nicht. Aber die Generation, die jetzt über Benzin-/Dieselautos schimpft, wird sich sicherlich das Geschimpfe der folgenden Generation über die E-Auto anhören müssen. Ich frage mich immer, wo soll nur der gesamte Strom für alle E-Auto herkommen; aus erneuerbaren Energiequellen? Für mich bedeutet das eher, dass wieder Kernkraft zum Einsatz kommt, um die benötigte Menge an Energie abzudecken. Wollen wir das, ich denke eher nicht.
    Liebe Grüße
    Roland

    Gefällt 1 Person

    1. Schön dass er dir gefällt 😊
      Mal schauen, was die Zukunft so bringt. Als Inschenör hab ich ja die Hoffnung, dass jetzt die Zeit der wirklich neuen Ideen kommt – und bitte etwas nachhaltiger. Schließlich sind wir zum Ersten nicht allein auf der Welt und zum Zweiten wollen auch unsere Nachfahren auf diesem schönen Planeten ein nettes Leben führen.
      Liebe Grüße
      Sabine

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Sabine,

    da bin ich auch gespannt, was danach kommt. Dass man sich die pferdelose Zeit herbeigesehnt hat, von der Warte aus habe ich das noch gar nicht gesehen. Heute ist so eine Pferdekutsche Romantik pur.

    Ich denke, wenn sich das Elektroauto durchsetzt, werden einige Leute im Verkehr umkommen, die es nicht kommen hören. Man überlegt bereits, den neuen Modellen einen „Sound“ zu verpassen, damit sie im Straßenverkehr wahrgenommen werden und nicht wie ein Geist daher kommen. Dann allerdings wäre die Geschichte nicht mehr so leise wie geplant. Der Mensch ist nun mal an seine Geräuschkulisse gewöhnt…

    Liebe Grüße
    Kasia

    Gefällt 1 Person

    1. Ich hatte auch immer gedacht, oh Kutschen, das ist bestimmt schön. Bis ich mal in einem Artikel las, was das für eine Großstadt bedeutete – wieviel Mist zusammenkam; im Sommer trockneten die Reste der Hinterlassenschaften und wurden mit dem Staub aufgewirbelt und eingeatmet; was wieder andere Atemwegs-Erkrankungen verursachte.
      Dann der Lärm der eisenbeschlagenen Hufe auf den Kopfsteinpflastern. Das Rappeln der Wagenräder …
      Und die Pferde waren wohl richtig arm dran. Sie hielten das nur ein paar Jahre durch; überlastete Sehnen, verkorkste Verdauung wegen des Kraftfutters …. ach und mir fallen noch jede Menge andere Sache ein 😄 (Spinnradl geht wieder rund)
      In diesem Sinne 🤗
      liebe Grüße
      Sabine

      Gefällt 1 Person

      1. Das mit den Pferden habe ich so am Rande mitbekommen, als ich schön romantisch 🙂 durch die Lüneburger Heide fuhr. An vieles denkt man in seiner Verklärung vermutlich einfach nicht. Deshalb finde ich deinen Beitrag so interessant; man nickt mit und denkt sich, aha, stimmt… da hätte ich auch selbst drauf kommen können 🙂

        Und den Mist hatte ich gar nicht auf dem Schirm…

        Liebe Grüße
        Kasia

        Gefällt 1 Person

Du magst mitplaudern? Nur zu - ich freue mich über jeden neuen Knoten in meinem Spinnradl ***

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s