Ja – doch – ich bin ziemlich fleißig. Mein Manuskript hat zwei Enden und ich muss mich für eines entscheiden … aber es wird. Ab und zu schau ich in eure Blogs rein – so ganz ohne komme ich dann doch nicht aus (Also einen ganzen Monat ohne, wie der gute Jules van der Ley, das kann ich mir für mich nicht so recht vorstellen). 
Und dann gibt es natürlich noch unseren Garten. Wobei ich mich nicht unbedingt als Gärtnerin bezeichnen würde – eher die Hüterin des wuchernden Grüns und der Hirschzombies.
Doch so manches Grün muss gelegentlich gestutzt werden, damit die Wäschespinne erreichbar bleibt und uns das Grün nicht in den Ohren kitzelt, wenn wir unsere Liegestühle aufstellen. 

Für dieses Grünstutzen brauche ich etwas mehr Zeit als meine Nachbarn; denn es wird nicht einfach so losgemäht – oh nein! Bei mir brauchen sich die Blümelein nicht ängstlich aneinander festhalten – ich mähe fein säuberlich drumherum …


 

Die Insel der glückseligen Gänseblümchen

 

14 Gedanken zu “Eine Insel im weiten grünen Meer

  1. Oh wie hübsch. Die Blümlein (über)leben. Ich finde solch wuchernden Gärten sowieso viel schöner als dieses fein gestutzte Gestrüpp. Wir haben auch einen wildromantischen Garten, allerdings wird der Rasen (eigentlich mehr eine Blumenwiese) rigoros gemäht. Erfahrungsgemäß kommen die Blümlein (Gänseblümchen und andere wilde Blümchen) schnell wieder hoch. Außen herum mähen geht nicht, die Blümchen sind überall 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Mein Mann mäht immer über die Gänseblümchen drüber und da sich in unserem Rasen relativ große Flächen dieser hübschen essbaren Gänseblümchen fest verwurzelt haben, wachsen sie immer wieder sofort nach. Weshalb wir kein zu schlechtes Gewissen dabei haben. 😉
    Liebe Grüße von Hanne

    Gefällt 1 Person

    1. Vor ein paar Tagen waren es noch drei Enden – also ein echter Fortschritt 😁
      Ich muss meinen ‚inneren Schauspielern‘ noch genauer lauschen; sie werden mir die Richtung vorgeben.
      Das Buch erzählt aus dem Leben einer Mörderin – wenn ich die Rohfassung korrigiert habe, werde ich mehr darüber erzählen …
      Liebe Grüße
      Sabine

      Gefällt mir

  3. Das erinnert mich: Rasen maehen muss ich unbedingt. Ich habe mich schon viel zu lange darum herum gedrueckt. Um Bluemchen darin brauche ich mir hier bei uns wenig Sorgen zu machen: es sind so gut wie nur Disteln.

    Gefällt 1 Person

Du magst mitplaudern? Nur zu - ich freue mich über jeden neuen Knoten in meinem Spinnradl ***

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s