Roland hat sich wieder etwas überlegt – diesmal geht es um Kunst.  Und weil ich ein altes Spielkind bin, mach ich mit:


Kunst und Natur



https://royusch-unterwegs.com/2021/05/16/projekt-wochentliche-fotochallenge-17/

Man könnte es eigentlich auch die „Kunst des Augenblicks“ nennen; denn dieser Anblick bot sich uns heute, als wir auf einer Wanderung waren. Dort stehen noch die Ruinen einer Klosteranlage, die man nicht befahren darf – allerdings hat der alte Baum auch noch ein Wörtchen mitzureden; das heißt, er redet nicht mit – er verschluckt es einfach.


 

Nein – dies ist keine Fotomontage  😄

15 Gedanken zu “Fotochallenge „Kunst“ und Natur

  1. Aaalso, „Befahren der Anlage“, wird gemacht 🙂 Interessant, wie der Baum das Schild verschluckt hat. In Dublin steht auch so ein „Hungry Tree“, der ist dabei, eine ganze Parkbank zu verschlucken 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Baum „frisst“ Schrott.
    Die Natur kommt absolut ohne Menschen klar. Irgendwann, wenn die Menschen sich gegenseitig ausgerottet haben, wird später keiner mehr erkennen können wie es mal auf der Erde aussah. Und das ist auch gut so. So verdreckt und überbevölkert muss man sich etwaigen Außerirdischen selbst post mortem nicht mehr präsentieren.
    Habe mal ein anderes, auch typisches Bild herausgesucht. Unter der Url auf dem Bild findet man faszinierende Informationen zu sogenannten Überwallungen.

    LG

    Gefällt 1 Person

    1. Das ist ja ein faszinierendes Foto 😍
      Ich hab mal in einem Artikel gelesen, was alles so nach und nach verschwinden würde, wenn die Natur sich ihr Territorium zurückerobert – ich muss mal schauen, ob ich es noch finde. Das ist schon ein paar Jahre her. Auf jeden Fall war es beeindruckend, wie flexibel sie ist.
      Liebe Grüße
      Sabine

      Gefällt 1 Person

  3. Ein ganz fantastisches Foto hast du als kleines Kunstwerk der Natur hier zur Challenge, liebe Sabine!
    Sah auch schon mal ähnliche vom Baum einfach integrierte oder eben vereinnahmte Schilder mitsamt der Befestigung und für mich ein Zeichen, wie faszinieren die Natur doch alles für sich regelt.
    Liebe Grüße von Hanne ins 🕸️🕷️und hab noch einen richtig schönen Tag 🌼🍀

    Gefällt 1 Person

    1. Danke 😊
      Ja das ist faszinierend, wie das Material allmählich ‚verschluckt‘ wird. Aber dass ausgerechnet das ‚verboten‘ verschwindet, fand ich besonders witzig.
      Liebe Grüße 🌈 und dir auch einen schönen Tag 🌺
      Sabine

      Gefällt mir

Du magst mitplaudern? Nur zu - ich freue mich über jeden neuen Knoten in meinem Spinnradl ***

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s