Habt ihr es schon einmal beobachtet – wenn ihr an einem heißen Sommertag an einer Reihe Vorgärten entlang geht, wie sich das Wärmegefühl ändert, je nachdem was dort wächst … wenn überhaupt etwas wächst? Von pflanzwedelig bis wüstentrocken kann alles dabei sein.


Hier mit
frisch gewaschenem Haar
vorbeilaufen
*
ratzfatz
ist es trocken.

Na ja – schon mal ein Anfang


Es muss ja nicht so urwüchsig wie im Spinnradl-Universum aussehen; aber ein bisschen Natur, das wär doch schön – oder?
Spätestens an einem heißen Sommertag wie er heute herrscht, dann merkt man den Unterschied.



Hinter unserem Haus stehen noch die Reste eines uralten Birnbaums. Zum Schluss war er nur noch ein Stamm mit ein paar kleinen Zweigen; also pflanzte ich an seinem Fuß eine Kletterwildrose. Die Umgebung gefällt ihr wirklich sehr gut – denn viele Jahre später ist ein Ungetüm daraus geworden, aus dessen Mitte sich noch ein Holunder hinausstreckt, darunter etwas Efeu. Kurz gesagt – es wurde zu einem Vogelparadies, bei dem Katzen und Elstern keine Chance haben. Im Sommer gibt es jede Menge Holunderbeeren, im Winter die Beeren des Efeus und Hagebutten und einmal im Jahr freuen sich die Menschen über den Anblick und den Duft:


31 Gedanken zu “Spinnradl unterwegs – bei den Geröllheimern

  1. Beides passt zusammen, die Mischung macht’s. Unsere Gabionen sind auch nicht mit Kokosnüssen gefüllt. Aber im Wechsel mit Grün sind auch unsere Nachbarn begeistert. Und sogar eine, bekannt Grün angehauchte, Tante vom Ortsbeirat (und ich dachte erst, die meinte ihr Statement ironisch..)😃

    Gefällt 1 Person

  2. Kommt halt auch auf’s Umfeld an. In der Eifel hätten wir bestimmt einen anderen Haustyp gewählt. Ein verwunschener Märchengarten und der Zugriff zu Küchenkräuter – hätte mir auch gefallen..😊

    Gefällt 1 Person

    1. Die Geröllgärten gibt es bei uns auch. Vor allem in Neubausiedlungen. Ich bin gespannt, wie sich das entwickelt. Die ersten Geröllgärtner ärgern sich nämlich schon, weil immer von irgendwoher was Pflanzliches kommt.
      Aber Platz für Küchenkräuter gibts doch bestimmt in irgendeiner Ecke. 😊

      Gefällt mir

      1. Wenigstens der Rosmarin Busch neben der Terrasse könnte eine Grossküche versorgen und ein paar andere pflegeleichten liefern auch schon einen bescheidenem Ertrag. Auf die Idee mit den Steinen werden viele Bauherren bei der Besichtigung von Musterhäusern gebracht (da muss ja alles pflegeleicht sein), oder auch durch die Bilder in diversen Fachzeitschriften.😊

        Gefällt 1 Person

        1. Jaaa Rosmarin 😊
          Auf den Prospekten sieht es auch immer aufgeräumt aus. Da ist so mancher Gartenlaie verzweifelt, wenn Jahre später die Natur zurückschlägt 😁
          Bekannte von uns sind von einem Reihenhaus mit Garten in eine schöne Wohnung mit Terrasse umgezogen – nie wieder Garten, sagten sie 😄

          Gefällt mir

          1. Nee, keine Wohnung mehr und auch kein Reihenhaus. Letzteres ist ja nicht viel anders (haben es deshalb auch verkauft). Wir wurden bei der Aussengestaltung richtig gut beraten und da hält sich die Pflege in Grenzen. Seltsamerweise sind auch alle Heckenpflanzen gut aufgegangen und blühen abwechselnd. Alles recht interessant für mich Stadtmensch..😊

            Gefällt 1 Person

  3. Der Landtag in Baden-Würtemberg hat einem neuen Naturschutzgesetz zugestimmt, in dem „die Gestaltung von Vorgärten auf Privatgrundstücken“ einen wesentlicher Punkt des Gesetzpakets ausmacht. „Verbot von Schottergärten auf Privatgrundstücken“
    Ich finde das gut. Wer es steril haben möchte soll sich keinen Garten zulegen. Da bietet mein Laternen-Parkplatz-Auto ja mehr Biosphäre mit seinem Moosbesatz am Dach 😂
    Der kleine Einblick in Deinen Garten gefält mir besonders gut. Wildblumenwiesen, Sträucher und eine Totholzecke stehen jedem Garten besser zu Gesicht als englischer Rasen und Kies. Gesünder ist es auch.
    LG Rika

    Gefällt 2 Personen

    1. Es sind Grüne Enteignet und ohne Staatsknete könnten die sich noch nicht einmal einen Misthaufen kaufen. Und deren momentanen Ansichten sind erst der Anfang. Ein Einfamilienhaus zu bauen ist bald nicht mehr drin. Dann geht’s zurück zum Plattenbau Hochhaus mit Öko Vorgarten..😃

      Gefällt mir

      1. Genauso wie von Verboten halte ich nichts von Verallgemeinerungen. Ich finde es gut, wenn die Grünen ihr Profil schärfen – das erwarte ich von ihnen. Wie Regierungsarbeit aussieht, zeigen Koalitionsverhandlungen – und ob Grün dabei ist, wissen wir nicht.
        Was mir allerdings nicht gefällt, das ist die Art und Weise wie Aussagen verdreht werden. Niemand will einfach Einfamilienhäuser verbieten – es war die Stadt Hamburg, die keine Einfamilienhäuser mehr in die Bebauungspläne aufgenommen hat, weil sie angesichts mangelnden Wohnraums keine andere Möglichkeit sah.
        Ich hoffe nur, dass sich der politische Diskurs wieder mehr vom Populismus entfernt – sonst sehen wir in Europa schweren Zeiten entgegen.

        Gefällt 2 Personen

          1. In B-W gibt’s tatsächlich eine CDU..😊 Aber wenn alles verordnet und einseitig gefärbt geregelt werden muss ist das für mich kein Land zum Wohlfühlen. Ein wenig Freiheit auf, gekauftem und meist nicht ganz wohlfeilen, Grund und Boden ich für mein Geld schon. Auch in MeckPomm gibt es Bau Vorschriften. Da weiss man das und richtet sich darauf ein: unsinnige Solaranlage auf dem Dach oder lärmende Wärmetauscher (sollten die bezahlen, die so einen Mist fordern) und ein paar Alibi Bäumchen..

            Gefällt mir

    2. Von Verboten halte ich nicht viel – auch wenn es mir irgendwie verlockend erscheint, wenn ich mir das so anschaue. Aufklärung darüber, dass ein Staudengarten letztendlich sogar noch praktischer sein kann, wäre gut … und das wird ja auch gemacht.
      Aber im Grunde hast du ja Recht. Warum kaufen Leute Häuser mit Garten, wenn sie keinen Bock auf Gartenarbeit haben? Ein großer Balkon tut’s auch, um nach getaner Arbeit auszuruhen. Die große Freiheit hat man in so einer Siedlung auch nicht – der nächste Gartenzaun – das nächste Grundstück mit andersartigen Menschen ist nahe und Ärger vorprogrammiert, wenn nebenan sowas wie ich wohnt 👩‍🌾 weil dort (fast) alles grünen und blühen darf.
      Liebe Grüße
      Sabine

      Gefällt 1 Person

  4. Ja, die lieben Stein“gärten“… das sieht so nach Wüste aus, wenn man an so einem vorbei läuft. Am liebsten mag ich einen Garten auch grün und etwas wild. Bei dir ist es wunderschön, wenn ich die Fotos so betrachte 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Es gibt ja auch Steingärten – von denen hab ich schon sehr schöne gesehen. Hier in der Gegend findet man sie vor allem dort, wo es hügelig ist, Grundstücke abgestützt werden müssen und der Sonne stark ausgesetzt sind. Die sind dann mit bizarren Steingewächsen bepflanzt.
      Hier in der Gegend gibts vor allem schwere Lehmböden – da wächst so Einiges. Mit Zierrasen wird es allerdings schwierig, denn hier regnet es relativ wenig. Der Boden ist dann wie Beton.
      Liebe Grüße
      Sabine

      Gefällt 2 Personen

      1. Steingärten mit Steinpflanzen finde ich klasse. Überhaupt finde ich Pflanzen klasse. Aber Steingärten ausschließlich mit Steinen an Orten, wo es keine Notwendigkeit dazu gibt, das ist ein wenig karg…

        Gefällt 1 Person

  5. Schotter oder auch Kies moegen zwar gut aussehen, schaden aber im Grunde, weil sie sich und damit den Boden darunter in der Sonne viel zu sehr aufheizen. Das toetet Lebewesen darunter ab – habe ich mir jedenfalls sagen lassen. Deswegen nehme ich (Zedern)mulch.

    Gefällt 1 Person

    1. Mein Nachbar ließ seinen Garten vor ein paar Jahren auch mit Schotter und ein paar Ziersträuchern und Bäumchen verschönern, als das gerade aufkam. Die Freude hielt allerdings nicht lange, denn das Unkraut findet immer seinen Weg und die einzelnen Pflanzen brauchten jede Menge Wasser, weil die besonnten Flächen – wie du schreibst – zu Grillpfannen wurden. Er ist jetzt auch auf viele Stauden mit Mulch darunter umgestiegen 😁
      Liebe Grüße
      Sabine

      Gefällt mir

  6. Auch bei uns gibt es immer wieder „steinige Vorgärten“ zu sehen, was wahrscheinlich pflegeleichter ist und ich aber nicht wirklich gut finde.
    Auch bei uns im Garten ist ein Teil davon als Steingarten angelegt, in dem es aber trotzdem blüht, brummt und summt was richtig Freude macht.
    Dein Garten ist ja besonders toll, für Mensch und auch Tier einfach super!
    Liebe Grüße ins 🕸️🕷️ von Hanne 🌺

    Gefällt 1 Person

  7. Diese Geröllheimer-„Gärten“ sind schlicht und ergreifend grausig… Wenn ich von dieser „Gestaltung“ beim Vorübergehen auf die Seelen der Bewohner:Innen schließe, dann kann ich mich eines tiefen Mitleids nicht erwehren…
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

  8. Also, ich kann mich an den „pflegeleichten“ Schottervorgärten einfach nicht erfreuen.
    Neulich erblickte ich eines dieser Exemplare, durch deren Mitte doch tatsächlich ein mäandernder „Fluss“ aus blauen Glassteinchen führte.
    Mir blieb die Spucke weg.

    Gefällt 1 Person

    1. Ja – solche hab ich auch schon gesehen; immerhin ist da ein bisschen Farbe drin. Spätestens an diesem Punkt denke ich mir – es ist eine Mode, die vorbeigeht. Denn wenn man hier anfangen muss Unkraut heraus zu pulen, wird es richtig lästig 😁
      Und das spricht sich dann doch irgendwann herum.
      Liebe Grüße
      Sabine

      Gefällt 1 Person

        1. Faszinierend fand ich an jenem Tag, als ich an diesem heißen Tag an den verschiedenartigen Vorgärten einfach nur vorbei ging. Die Geröllgärten strahlen eine extreme Wärme ab. Da spürt man am eigenen Körper, was Bepflanzungen ausmachen.
          Liebe Grüße Sabine

          Gefällt 1 Person

    1. Mit Verbieten hab ich ein bisschen Probleme; aber ich denke das lässt irgendwann nach. Es gibt andere Möglichkeiten eines pflegeleichten Vorgartens. Bis dahin müssen noch ein paar Opfer Unkraut zwischen den Steinen hervorrupfen 😁
      Liebe Grüße
      Sabine

      Gefällt 1 Person

Du magst mitplaudern? Nur zu - ich freue mich über jeden neuen Knoten in meinem Spinnradl ***

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s