Europas Alptraum



Europa – gerissen aus trügerischem Schlummer – findet sich in einem Alptraum wieder. Es gab genug Warnungen, ob das eine gute Sache sei, wenn man sich von einem System abhängig mache, das zusehends autokratische Züge annehme.
Aber Geld stinkt nun mal nicht, und es wurde das Argument angeführt, bis jetzt würde die Sache wunderbar funktionieren und außerdem – je verknüpfter die Staaten, umso geringer die Kriegsgefahr – Wandel durch Handel.

Nun – den letzten Punkt können wir abhaken. Ein kleiner Traum, der da heißt – Friede durch Handel und Olympiaden – er ist ausgeträumt.
Aber von einem alten Traum scheint der Staub abgefallen zu sein. Noch bis vor kurzer Zeit ätzten vor allem rechtspopulistische Parteien gegen die europäische Idee, von denen einige (oh wie erstaunlich) Parteispenden aus russischen Kanälen erhielten.

Die europäische Idee ist hellwach, und man ist sich faszinierend schnell über Sanktionen einig geworden.

Und jetzt? Quo Vadis Europa …

Finnland und die baltischen Staaten rücken aus Furcht noch näher nach Westen, die übrigen ehemaligen Länder des früheren Warschauer Pakts fühlen sich nicht mehr sicher, und mit jedem Ruck nach Westen wird der Zorn des entfesselten Bären größer.
Welche Optionen gibt es noch? Putin bleibt dabei – er will die Ukraine ‚befreien‘ … und – es gebe noch einige Länder, die ‚befreit‘ werden müssten.
Wie will man neben einem Aggressor leben … mit einem lügenden Diktator Verhandlungen führen?

Immerhin – Europas Reihen sind geschlossen – gemeinsam mit fast allen anderen Staaten in der Welt.
Man wird wohl an einem europaweiten Verteidigungssystem arbeiten müssen – aber bitte ohne Pathos und Kriegsgeschrei.
Die Realität ist wahrhaft gruselig – und doch pflege ich den kleinen Traum: Der still kluge Teil der russischen Regierung möge sich gegen die Kriegstreiber stellen und ihnen das Zepter aus der Hand nehmen …


Nichts ist perfekt in dieser Welt – kann es auch nicht, denn der Mensch selbst ist fehlerhaft. Deshalb darf – auch wenn Entscheidungsprozesse dadurch verlangsamt werden – die Macht nie in wenigen Händen liegen:




2 Gedanken zu “Aus dem Schlaf gerissen

  1. It does seem as if the whole world has been shaken awake from sleep to witness this nightmare happening in Ukraine ~ and you are so correct: man is so flawed, especially when corrupted by power, power becoming even greater if left unchallenged. Wish you well, and thank you.

    Gefällt 1 Person

Du magst mitplaudern? Nur zu - ich freue mich über jeden neuen Knoten in meinem Spinnradl ***

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s